Als selbständiger Real Estate Professional helfe ich Corporates und Real Estate Dienstleistern personelle Vakanzen zu überbrücken und übernehme als externer Professional Real Estate spezifische Aufgaben für die Unternehmen.

In den vergangenen Jahren hat man mir zu dieser Dienstleistung immer wieder die gleichen Fragen gestellt. Aus diesem Grund habe ich hier die wichtigsten und häufigsten Fragen zusammengefasst und beantwortet.

Was machen Sie als externer Real Estate Professional?

Ich helfe Corporates und Real Estate Dienstleistern personelle Vakanzen zu überbrücken oder übernehme temporär Real Estate spezifische Aufgaben in den Unternehmen. Ich vermittle kein Personal, sondern übernehme diese Aufgaben selbst.

 

Die Aufgaben können als Vollzeit- oder als Teilzeitmandat beauftragt werden. Das ist abhängig davon, welcher Aufwand mit der jeweiligen Aufgabenstellung verbunden ist.

Warum sollte es für uns sinnvoll sein mit Ihnen als externen Real Estate Professional zusammen zu arbeiten?

Ein wesentlicher Grund ist die Flexibilität die Sie durch aktives Management von Arbeitsspitzen, Vertretung bei Elternzeit, Sabbatical oder Krankheit bekommen. Als externer Real Estate Professional kann ich kurzfristig für einen flexiblen Zeitraum zur Verfügung stehen. Einzige Voraussetzung: Ich muss verfügbar sein. Räumliche Flexibilität ist gegeben. Einsätze in Europa oder weltweit stellen für mich kein Problem dar.

 

Neutralität durch Unabhängigkeit kann, je nach Aufgabenstellung, auch ein sehr wichtiger Grund für die Beauftragung darstellen. Da ich keine Karriereabsichten in den Unternehmen anstrebe und nichtweisungsbefugt angestellt bin, resultiert daraus eine Unabhängigkeit, die eine objektive Sicht auf mögliche Probleme ermöglicht und ggf. neue Impulse in Ihrem Unternehmen freisetzen kann.

Aber wie sieht das mit den vertraulichen Informationen aus? Was passiert mit unserm internen Know-How?

Vertrauliche Informationen sollte man grundsätzlich nur an Personen abgeben, denen man vertraut. Entweder Sie haben Vertrauen oder Sie haben kein Vertrauen. Vertrauen baut sich aber nicht durch eine vertragliche Basis auf, sondern u. a. über die persönliche Chemie. Stimmt die Chemie, vertrauen Sie mir als Mitarbeiter genau so wie als externen Real Estate Professional.

 

Die Unterzeichnung einer Vertraulichkeitsvereinbarung ist für mich selbstverständlich.

Unsere Prozesse sind so umfangreich und spezifisch, warum sollten wir uns den Aufwand machen jemanden für eine temporäre Tätigkeit einzuarbeiten?

Abgesehen davon, dass ich es als externer Real Estate Professional gewohnt bin schnell in neue Unternehmen einzuarbeiten, haben Sie ja auch einen Grund mich als externe Ressource zu beauftragen. Und der Aufwand, den Sie mit unzufriedenen Kunden haben, weil Sie beispielsweise aufgrund von Ausfällen Ihre Dienstleistung nicht in der vereinbarten Qualität liefern können, ist ungleich höher und aus betriebswirtschaftlicher Sicht auch nicht zu verantworten.

 

Tatsächlich gibt es aber auch Aufgaben, bei denen nicht nur unternehmensspezifisches, sondern auch übergreifendes Wissen notwendig ist.

 

Ferner verfolge ich beim Onboarding einen proaktiven, systematischen Ansatz, der sich in den vergangenen Jahren sehr bewährt hat und die Einarbeitung leicht macht.

Wie läuft ein Onboarding in der Regel ab?

Es gibt Unternehmen, die einen strukturierten Einarbeitsprozess vorbereiten, aber auch Unternehmen, wo ich in das kalte Wasser springen muss. Beides ist möglich, da ich selbst einen systematischen Ansatz verfolge, der sich in den vergangenen Jahren sehr bewährt hat und das Onboarding optimiert.

Wie ist das Vergütungsmodell und wie rechnen Sie ab?

Grundsätzlich arbeite ich auf Basis eines Tagessatzes. Die Höhe des Tagessatzes ist abhängig von der Dauer des Einsatzes.

 

Bei einem Mandat welches länger als einen Monat dauert, erhalten Sie am Ende eines Monats einen Tätigkeitsnachweis, der von uns beiden unterzeichnet wird und neben dem Vertrag die Basis meiner monatlichen Rechnung darstellt.

 

Bei einem Mandat mit kurzer Einsatzdauer oder der Beauftragung einer Expertise, erhalten Sie am Ende des Einsatzes  bzw. mit Abgabe der Expertise meine Rechnung.

 

 

Insofern es gewünscht ist, besteht auch die Möglichkeit über eine sogenannte Umbella Company, Provider, Vermittler mit Ihnen zusammen zu arbeiten.

Wie werden Reisekosten abgerechnet?

Alle für das Mandat notwendigen Reisen und die damit zusammenhängenden Kosten werden, soweit möglich, von mir vor dem Reiseantritt zur Genehmigung vorgelegt. Nach erteilter Genehmigung werden Tickets und Hotels gebucht.

In der Regel übernachte ich, soweit verfügbar, in einem Motel One. Bei Zugreisen nutze ich eine BahnCard 50. Bei Flügen bevorzuge ich die Lufthansa Group. Bei Geschäftsreisen mit Übernachtung buche ich die Flüge im Smart Tarif, ansonsten Basic. Bei interkontinentalen Flügen müsste eine separate Abstimmung erfolgen. Autofahrten werden über eine Kilometerpauschale abgerechnet.

Es erfolgt eine monatliche Abrechnung per Rechnung unter Vorlage der Genehmigung und jeweiliger Belegkopien.

 

 

Insofern es gewünscht ist, besteht auch die Möglichkeit über eine sogenannte Umbella Company, Provider, Vermittler mit Ihnen zusammen zu arbeiten.

Welche Tätigkeiten können abgebildet werden? Wofür können wir Sie einsetzen?
Interim Management als externer Real Estate Professional in den Bereichen:
  • Asset Management
  • Corporate Real Estate Management
  • Transaction Management
  • Real Estate Development
  • Expansionsberatung
  • Krisenmanagemen

Konzeptionserstellung

Eigentümerberatung

Expansionsberatung

Investmentberatung

Abgabe einer 2nd Opinion

Um die Beratungstätigkeit ohne Interessenskonflikte durchführen zu können, wird KEINER Maklertätigkeit nach § 34 GewO nachgegangen!

Müssen wir einen vollständigen Arbeitsplatz für Sie vorhalten?
Nein. Als selbständiger Unternehmer verfüge über einen eigenen Arbeitsplatz in meinem Homeoffice. Ferner bin ich es gewohnt mobil zu arbeiten.

Bei Anwesenheit in Ihrem Büro (Einarbeitung, Meetings, Abstimmungen) benötige ich lediglich einen Tisch, Stuhl, Strom und Empfang von T-Mobile LTE.

Sind sie nebenbei noch als Makler tätig?

Nein. Ich verfüge zwar über eine behördliche Erlaubnis nach 34c GewO, diese wird allerdings nicht aktiv genutzt.

Wie schnell können Sie für uns tätig werden?

Kurzfristig, aber immer abhängig von bestehenden Mandaten. Wenn wir uns über den Inhalt der Beauftragung, die Laufzeit und die Konditionen geeinigt und einen Vertrag unterzeichnet haben, kann es sofort losgehen.

Ein bestehendes Mandat geht immer vor. Ich beende auch kein bestehendes Mandat während der vereinbarten Laufzeit, es sei den aus einem wichtigen Grund. Das ist nicht nur eine Frage des Vertrauens, sondern auch der Professionalität und der Reputation am Markt.
Wie lange müssen wir mit Ihnen zusammenarbeiten?

Eine Beauftragung ist immer abhängig von der jeweiligen Tätigkeit und kann von wenigen Tagen bis mehrere Monate dauern.

Es ist aber auch möglich mit mir eine Vereinbarung mit garantieren Abnahmemengen zu vereinbaren. Wir könnten beispielsweise vereinbaren, dass Sie mich für einen Zeitraum von sechs Monaten beauftragen, mit einer garantierten Abnahme von mindestens 15 Tagen pro Monat.

Wie vermeiden Sie Interessenkonflikte?

Ehrlichkeit und klare Kommunikation. Ferner nehme ich keine Aufträge von potentiellen Konkurrenten an, während ein Mandat besteht.

Im Übrigen unterzeichne ich gerne entsprechende Compliance Vereinbarungen.

Wie sollen wir unseren Kunden erklären, dass wir mit einem externen Partner die Dienstleistung erbringen?

Selbstverständlich und offen. Wie schon dargestellt, der Unterschied besteht lediglich in der vertraglichen Basis und nicht in der Person.

Wenn Sie aber Unterstützung bei der Argumentation benötigen, stehe ich gerne zur Verfügung.